Idyllisch geht es hier zu und dies zu jeder Jahreszeit. Das Albishaus verfügt über eine solitäre Lage und ist umgeben von sehr viel schöner Natur. Beim Blick auf alte Fotos kann man sich eines gutmütigen Schmunzelns nicht entziehen. Die Landschaft zeichnet sich durch sanfte Hügel aus, die früher immerhin in unmittelbarer Nachbarschaft dafür sorgten, das Skifahren möglich war und sich somit auch im Winter die entsprechenden Ausflügler auf den Weg hierher machten. Die Lage war schon immer exponiert, kann man doch von hier oben bis hinunter zum Zuger See schauen. Insgesamt betrachtet konnte sich das Albishaus seinen Charme bewahren und ist in der Folge ein schönes Landgasthaus geblieben. Diesem Ansatz folgt auch die Küche. Gekocht wird  mit frischen und saisonalen Produkten, die am liebsten aus der Region bezogen werden. Die Küche vollbringt dabei keine Wunder, arbeitet aber doch so, dass wir davon ausgehen, dass den Gästen eine sehr schöne Zeit beschert wird und dies nicht nur im Zusammenhang mit den vielen schönen Unternehmungen, die hier oben möglich sind.

In den Monaten von Mai bis September wäre das Albishaus an 7 Tagen in der Woche geöffnet. Am Wochenende hat die Mittagskarte bis 17 h ihre Gültigkeit, unter der Woche nur bis um 14 h. Abendessen gäbe es jeweils ab 18 h.

  • Adresse Albishaus
    Naturfreundeweg 8
    CH-8135 Langnau am Albis