THE GAINSBOROUGH – Bath SPA *****

Drucken

Die Kunstinteressierten verbinden diesen Namen evtl. mit Thomas Gainsborough, einem englischen Maler, dem im 18. Jahrhundert die gleiche Bedeutung zugeschrieben wird, wie sie dem Maler William Turner im 19. Jahhundert zuteil wurde. Inwieweit dieses prachtvolle Hotel mit dem Maler in Verbindung zu bringen ist, vermögen wir nicht zu beurteilen. Bekannt hingegen ist, dass die schon in der Frühzeit entdeckten Thermalquellen von Bath immer schon eine große Anziehungskraft für jegliches Couleur der Besucher hatte.  Wie in anderen herausragenden Kurorten in Europa auch, fand sich zumeist auch der Adel in solchen Orten ein. So wundert es nicht, dass prächtige Bauten entstanden, um diese gesellschaftliche Schicht adäquat zu verwöhnen. So ist eventuell verständlich, wieso in diesem Hotel, anstatt des ansonsten üblichen Spa-Bereichs, hier mit dem zum Hotel gehörenden „Spa-Village“ geworben wird. Die Zimmer nehmen sich dagegen fast etwas nüchtern aus. Sehr schön im Stil sind sie dennoch und dies hat auch damit zu tun, dass auf die, oftmals für Englänger selbstverständliche, starke Bemusterung der Wände verzichtet wurde. Möbel und Innendekoration folgen allerdings historischen Mustern. Die Küche folgt den Ansprüchen der Gäste und mit Dan Moon als Chefkoch, der zuvor bei einer ganzen Reihe von Top-Restaurants sein Werk versah, dürfte dies gut gelingen.

  • Adresse The Gainsborough Bath Spa
    Beau Street
    UK Bath BA1 1QY (England)